#aktenschrank
11 Fotos

Aktenschrank - Ideen

Internet und fortschreitende Digitalisierung hin oder her, die Aktenstapel wollen irgendwie nicht so ganz aus unserem Büroalltag verschwinden. Damit das nicht in einem unbezwingbaren Chaos endet, darf ein Aktenschrank in keinem Büro fehlen. Unserer Community zeigt dir, wie du mit Aktenschränken deinen Papierkram stilvoll verschwinden lassen kannst.


AUS DER COMMUNITY
Neueste Fotos

Ein Aktenschrank ist nicht gerade das Erste, was einem einfällt, wenn man an gemütliches Wohnen denkt. Dabei kann der richtige Aktenschrank ein tristes Großraumbüro optisch durchaus aufwerten. Als Abstellfläche für Pflanzen und Deko oder auch als Raumteiler kann dieses praktische Büromöbel den Wohlfühlfaktor im Office erheblich steigern! Noch skeptisch? Wir verraten dir, welche Arten an Aktenschränken es gibt und wie du sie stilvoll in Szene setzt:

Stahlschrank

Gerade bei unübersichtlichen Mengen an Papierkram reicht ein normaler Schrank für die Aktenflut nicht mehr aus. Das Gewicht von Papiermassen darf nicht unterschätzt werden. Stabile Aktenschränke gibt es heute in unterschiedlichen Variationen und Farben. Ob als modernes Sideboard, Rollladenschrank, Schrank mit Schiebetüren oder abschließbar – die Auswahl ist riesig. Ein Stahlschrank beispielsweise garantiert Stabilität und Sicherheit für die wichtigen Unterlagen. Stahlschränke sind sowohl in schlichtem Grau als auch in bunten Farben erhältlich, sodass sie sich in jeden Raum einpassen.

Dezent und wohnlich für’s Homeoffice

Noch wichtiger als im Großraumbüro ist der Wohnlichkeitsfaktor im Homeoffice. Als Teil unseres Zuhauses möchten wir es am heimischen Arbeitsplatz gemütlich und stilvoll haben. Eine Alternative zum Aktenschrank sind schöne Holzregale, die Stauraum für Papierkram und Büromaterial bieten. Entscheidet man sich für diese Variante sollte beim Kauf vor allem die Ordnerhöhen (ca. 32 cm) und die Abstände der Regalflächen bedacht werden. Auch die Tiefe der Fachböden (mindestens 30 Zentimeter) sollte der Größe der Aktenordner entsprechend ausgerichtet werden. Akten bieten nicht immer den hübschesten Anblick, weshalb sich gerade im Homeoffice Schiebtüren anbieten. So verbergen beispielsweise Sideboards die Aktenmengen und sehen obendrein sehr schick aus. Perfekt für das Homeoffice also.

Vertrauliche Unterlagen sind hinter verschlossenen Büroschranktüren am sichersten aufgehoben. In diesem Fall muss das Büromöbel natürlich abschließbar sein. Die Entscheidung ist somit nicht allein von der Optik und der Raumgröße abhängig, sondern auch von der genauen Funktion.