#beton
62 Fotos

Beton - Ideen

Ein hartes Material erweicht unser Herz – der Trend heißt Beton! Wände in Betonoptik hier, eine Betonlampe und -Accessoires da – das raue Material, begegnet uns überall in verschiedensten Ausführungen. Du willst Beton auch in dein zu Hause integrieren? Unsere Community-Mitglieder geben dir Inspiration „how to do“ Beton!


AUS DER COMMUNITY
Neueste Fotos
weitere Fotos laden


Wie funktioniert die Herstellung von Beton? Mit Wasser, Sand und Zement!

Beton lässt sich aus einem Gemisch mit Wasser, Zement und einer feinen Gesteinskörnung wie Sand selber anrühren. Damit das Verhältnis stimmt und der Beton nicht bröselig oder zu fest wird, bietet es sich an, Fertigbeton im Baumarkt zu kaufen. Den musst du nur noch mit Wasser mischen. Bei einem DIY-Projekt lässt sich Fertigbeton genauso gut bearbeiten, wie der aus eigener Herstellung. Achtung: schütze bei deinem Projekt die Umgebung, das Material kann dauerhafte Verschmutzungen hervorrufen.

 

Was kann ich alles mit Beton machen?

Möbel und Deko aus Beton liegen derzeit im Trend. Das Spektrum reicht von Betonlampen, Vasen und Sitzmöbeln über Schalen und Kerzenhalter aus Beton, die zum Nachmachen anregen. Fang am Besten klein an und gieße Beton in mit Öl eingeriebene Plastikschnapsgläser oder Joghurtbecher für DIY-Kerzenständer. Das Ergebnis kann sich garantiert sehen lassen!

 

Wie und wann kann ich Beton weiter bearbeiten?

Beton braucht je nach Dicke 2-3 Tage um vollständig durchzutrocknen. Erst dann lässt er sich vorsichtig aus seiner Form lösen. Entscheide dich, ob du anschließend deine DIY-Deko pur lässt oder sie weiter bearbeiten möchtest. Beton kann geschliffen, poliert oder mit Acrylfarbe bemalt werden. Auf dem Material wirkt außerdem Blattgold edel, genauso wie glänzende Farben den Kontrast zur rauen Oberfläche betonen.

 

Wie inszeniere ich Beton in meiner Wohnung?

Na klar, dein DIY-Lieblingsstück braucht einen geeigneten Platz! Hübsch wirkt das rustikale Material in Kombination mit Metall, Holz oder kräftigen, grünen Pflanzen. Trau dich und schaffe Kontraste mit verschiedenen Materialien, Farben und Strukturen. Keine Sorge, auch in ein helles Umfeld im Scandi-Look passt sich Beton wunderbar ein.

 

Du hast dich in Beton verliebt? So bekommst du deine Betonwand:

Wenn es keine Sichtbetonwände in deiner Wohnung gibt, erzeuge den Betonlook mit einem passenden Wandputz, um deinen Traum aus Zement, Wasser und Sand zu erfüllen. Zement-, Kalk- und Kalkmarmorputz lassen sich so bearbeiten, dass eine täuschend echte Textur entsteht. Da die Eigenschaften des Putzes keine Nässe vertragen, bietet sich für Bad, Dusche und Küche wasserabweisender Steinspachtel als Ersatz für Beton an.

 

Starte dein Projekt – ab zum Baumarkt und los geht’s! Unsere Community-Mitglieder beweisen dir, dass sich die DIY-Ergebnisse aus eigener Herstellung mehr als sehen lassen können. Lass dich inspirieren und zeig uns deine Ergebnisse aus Beton!