#bob
1 Foto

Bob Frisuren - Ideen

Schon die alten Ägypterinnen hatten die kurze Frisur mit tiefem Pony für sich entdeckt. In den 20er-Jahren wurde der Bob dann als „Garçon-Schnitt“ zum Zeichen der weiblichen Emanzipation. Und wir müssen nicht Coco Chanel sein, um diese Frisur zu tragen. Bobs sind für alle da – lass dich inspirieren und zeig uns deine Bob-Frisur-Bilder!


AUS DER COMMUNITY
Neueste Fotos

Er ist schon Jahrzehnte alt, aber heute wieder gefragt wie nie: Der Bob! Vor allem für Frauen mit dünnen Haaren sind Bob-Frisuren eine tolle Alternative zur langen Mähne. Platte Bad-Hair-Days gehören der Vergangenheit an, denn die kurzen Haare wiegen weniger und bleiben deswegen voller. Aber Bob ist nicht gleich Bob. Klassisch, gestuft, lang, kurz oder Trendfrisur mit Pony – du hast die freie Wahl! Diese Bob-Frisuren gibt es:

Der Bob als Kurzhaarfrisur

Kurzhaarfrisuren sorgen für einen extravaganten, auffälligen Look, der Eindruck hinterlässt. Der kurze Bob oder auch Pixie Cut steht vor allem Frauen mit schmalen oder ovalen Gesichtern und feinen Gesichtszügen. Die sogenannten "Baby Bob"-Frisuren machen jung und werden sowohl lockig, als auch glatt getragen. Die angesagte Kurzhaarfrisur sehen wir zum Beispiel an Schauspielerin Katie Holmes. 

Klassisch-Kinnlang

Die klassische Variante, haben wir den Frauen der 20er Jahre zu verdanken. Der kinnlange Bob war nicht nur in den Golden Twenties der letzte Schrei, auch heute gehört er wieder zu den Frisuren-Klassikern. Für diese Bob-Frisur werden häufig alle Haare ganz gerade auf eine Länge im "Blunt-Cut" geschnitten. Das ist besonders gut für feinere Haare, denn dabei werden die Spitzen nicht ausgedünnt! Wenn du doch Lust auf Struktur hast, sieht der klassische Bob auch mit Beachwaves super aus, die du einfach mit dem Lockenstab selber machen kannst.

Bob-Frisuren gestuft

Wer es etwas sanfter mag, entscheidet sich für den Stufen-Bob. Die Haare werden in unterschiedlichen Längen geschnitten, so dass sie sich locker um das Gesicht formatieren. Diese Frisur ist vor allem für dickere Haare geeignet und auch runde Gesichter profitieren von dem Schnitt. Noch weicher werden die gestuften Frisuren mit einem halbmondförmigen Pony! 

Trendfrisur Longbob

Früher wäre es Überlänge gewesen, heute ist es eine der Trendfrisuren. 2018 tragen wir den Longbob, der auch LOB genannt wird! Die mittellangen Haare, die etwa bis zu den Schultern reichen, lassen sich mit jeder Gesichtsform und Haarstruktur tragen. Dabei vereint die Lieblingsfrisur Coolness und Weiblichkeit. Abwandlung: Der "Shag", bekannt gemacht durch Alexa Chung. Hier wird die Trendfrisur LOB mit lässigen Wellen und einem fransigen Pony kombiniert. 

Die Merkmale des Bobs im Überblick:

Du bist dir nicht sicher, ob dir die Trendfrisur Bob wirklich stehen würde? Probiere es vorher aus! Dafür die Haare an toupieren und mit Haarklammern unter dem Haupthaar am Ansatz verstecken. Voilà, fertig ist dein Bob, den du ganz easy wieder entfernen kannst.

Die richtige Frisur zu finden, ist nicht einfach, denn sie kann den ganzen Typ verändern. Lass dich von den vielen Bildern von Bob-Frisuren in der Community inspirieren! Du hast deinen Lieblingsschnitt schon gefunden, mit dem du dich richtig wohlfühlst? Lade ein Bild deines Bobs in der COUCH Community hoch. Wir freuen uns drauf!