#bodenbelag
92 Fotos

Bodenbelag - Ideen

Bodenbeläge haben funktionale Notwendigkeit und sind gleichzeitig optisches Gestaltungselement. Seien wir mal ehrlich, die Vielzahl möglicher Fußbodenbeläge kann uns die Entscheidung echt schwer machen. Parkett, Laminat, Fliesen, PVC, Teppichboden und Co. stehen in zahlreichen Designs zur Verfügung. Kein Wunder, denn der Anspruch an die Qualität ist ja recht hoch, schließlich wohnen und leben wir auf diesem. Bevor man sich für einen Bodenbelag entscheidet, benötigt man also reichlich Inspirationen. Und mit den Schönsten von diesen versorgt dich die COUCHstyle Community.



AUS DER COMMUNITY
Neueste Fotos
weitere Fotos laden

Natürlich ist es, wie so häufig, auch eine Kostenfrage, die die Entscheidung für Bodenbeläge eingrenzt. Denn schließlich gibt es Bodenbeläge in allen Preisklassen. Doch man sollte sich fragen, ob es wirklich sinnvoll ist, die günstigsten Bodenbeläge zu nehmen. Denn kaum ein weiterer Einrichtungsgegenstand wird täglich so beansprucht wie der Bodenbelag. Je nach Einsatzort, drinnen oder draußen, Trockenraum oder Nasszelle, sind auch die Einsatzmöglichkeiten und Ansprüche an die verschiedenen Bodenbeläge sehr verschieden...

Laminat, Parkett oder Fliesen? Während in Wohnräumen häufig die warme, natürliche Optik von Holz in der Form von Laminat oder Parkett siegt, hört die Funktionalität von Holz als Fußbodenbelag in Nassräumen auf. Schließlich möchte man es ungern riskieren, das frisch verlegte Laminat oder Parkett durch einen übermäßigen Wassereinfluss zu beschädigen. Verzichten möchte man auf die natürliche Optik dennoch nicht. Und genau das hat sich vermutlich auch die Fliesenindustrie gedacht, als sie die Fliesen in Holzoptik entworfen haben. Perfekt geeignet für drinnen und draußen, sind sie optisch kaum noch vom echten Laminat oder Parkett zu unterscheiden. Die anfängliche Entscheidung zwischen den einzelnen Bodenbelägen wird somit hinfällig.

Fliesen

Einsetzbar sowohl drinnen als auch draußen, gelten Fliesen als am strapazierfähigsten und easy zu pflegen. Sie lassen sich weder von Dreck noch von Wasser etwas anhaben. Erhältlich in Steingut, Stein, Kunststoff oder Glas, ermöglichen sie zudem viel Freiheit bei der Gestaltung von Wohnbereichen.

Bodenbelag aus PVC (Polyvinylchlorid)

In diversen Designs und Formen erhältlich ist dieser Bodenbelag ebenfalls sehr robust, pflegeleicht und strapazierfähig. So kann er von Nassräumen bis Trockenräumen überall im Haus verlegt werden. Optisch kaum mehr zu unterscheiden von echten Fliesen oder Holzböden, kann ein Bodenbelag aus PVC eine kostengünstigere Alternative bieten.

Teppichboden – für ein flauschiges Fußgefühl

Perfekt für Barfußläufer und geeignet für Wohnräume wie das Wohnzimmer, Kinderzimmer oder Schlafzimmer, verschönert Teppichboden jeden noch so kalten Boden. Dabei bringen Langflorteppich, Filzteppich, Baumwollteppich, Shaggyteppich und Co. je nach Trägerschicht einen ganz persönlichen Charme mit ein. Natürlich ist Teppichboden etwas pflegeintensiver als manch anderer Bodenbelag, bringt aber viel Wärme und Gemütlichkeit in den Raum.

Parkett und Laminat der Unterschied

Ist das nicht fast dasselbe? Nein! Die Frage ist aber begründet, so bestehen beide Böden ja aus Holz und ähneln sich erheblich. Denkt man jedenfalls. Der Experte erkennt jedoch auf Anhieb den Unterschied der Bodenbeläge: Laminat besteht aus Holzspan- oder Holzfaserplatten, auf die eine Dekorschicht aufgetragen wurde. Parkett ist hingegen ein reines (Echt-)Holzprodukt, meist aus Hartholz. Laminat ist daher die günstigere Alternative, hat aber dennoch keine qualitativen Nachteile. Es ist strapazierfähig und zudem leicht in der Handhabung. Darüber hinaus kann Laminat mittels des so genannten ArtPrint-Verfahrens mit stylishen fotorealistischen Dekoren verziert werden. Parkett bleibt aber dennoch die echtere und natürlichere Variante. Hinzu kommt, dass sich Gebrauchsspuren auf Parkett leicht abschleifen und neu versiegeln lassen.