#gartengrill
4 Fotos

Gartengrill - Ideen

Ein lauer Sommerabend, ein kühles Getränk in der Hand, leckere Salate, und auf dem Grill brutzeln saftige Steaks und Gemüse. Klingt verlockend? Dann schnapp dir einen passenden Gartengrill, und schon kann‘s losgehen! Die besten Impressionen rund um den Gartengrill, Gartengrillkamin & Co. erhältst du hier!


AUS DER COMMUNITY
Neueste Fotos

Als eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen im Garten steht das Grillen bei den Deutschen an erster Stelle. Dabei ist für ein gelungenes Barbecue die Wahl des passenden Grills nicht unerheblich:

Unterschied zwischen einem gasbetriebenen Grill und einem Grill mit Holzkohle

Wesentlich ist, dass ein Holzkohlegrill mehr Zeit und Zuwendung benötigt, ehe er die entsprechende Grilltemperatur erreicht hat. Am Schluss wird man jedoch mit dem leckeren Holzkohlegrillaroma der Speisen belohnt. Ein Gasgrill wird hingegen entweder über eine Gasflasche mit Butan oder Propan betrieben oder ist an einen Gasanschluss angeschlossen. Die Hitze wird hier ähnlich wie an einem Gasherd reguliert. Der Grill ist daher sofort einsatzfähig. Ein Gasgrill bietet zudem den Anreiz einer Zusatzausstattung: auf separaten Seitenkochern können zusätzlich Beilagen zubereitet oder Speisen warmgehalten werden.

=Elektrogrill==

Auf einem Balkon ist das Grillen mit offenen Flammen meist verboten. Die Lösung ist in einem solchen Fall ein Elektrogrill. Das Flair wie bei einem Grillkamin im Garten ist natürlich etwas anders. Beim Ergebnis steht der Elektrogrill seinen Konkurrenten aber in nichts nach. Außerdem überzeugt der Elektrogrill durch seine einfache Handhabung und den geringen Aufwand, den es an Vorbereitung bedarf.

Der Gartenkamin als Nonplusultra unter den Gartengrills

Ein Gartenkamin entfacht nicht nur ordentlich Hitze, sondern hat auch als Feuerstelle im Garten etwas Archaisches an sich. Bei ausreichend Platz kann man sich um den Kamin eine gemütliche Sitzecke bauen, in der man im Garten mollig warm den tanzenden Flammen zuschauen kann. Der Kamin im Garten beschreibt ursprünglich nur die Feuerstelle, ist aber mit entsprechenden Halterungen versehen, in einen Grillgrillkamin zu verwandeln. Als moderne Variante empfiehlt sich ein Gartengrillkamin aus Edelstahl, Gusseisen oder Beton, wobei bei der rustikalen Variante Naturstein zum Einsatz kommen kann. Beheizt wird ein Grillkamin mit Holzkohle, Holz oder Briketts.

Zu dem absoluten Grillvergnügen zählt bei einem Gartengrillkamin noch die Optik: Monumental manifestiert sich diese Feuer- und Grillstelle als Mittelpunkt des Gartens und kann sich in Form und Aussehen optimal an die Umgebung anpassen. Hierfür kann man entweder fertige Modelle oder Modelle für einen Grillkamin zum Selberbauen auswählen. Ein Grillkamin wird meistens als Bausatz geliefert. Das Zusammenbauen gestaltet sich aber auch für handwerklich unerfahrene Personen problemlos. Und mit feuerfestem Mörtel kann nichts schief gehen. Wer sich seinen Grillkamin komplett selber bauen möchte, findet hierzu diverse Anleitungen im Internet und entsprechende Materialien im Baumarkt. Vorteilhaft ist, dass selbstgebaute Gartenkamine einen wesentlich größeren Spielraum im Design zu lassen. Der Grillkamin kann selbst entworfen und bei Bedarf zusätzlich mit einem Brot- oder Pizzaofen versehen werden.

Neben der Qualität entscheidet hauptsächlich der verfügbare Platz über den passenden Grill. Während die größeren Modelle fest installiert sind, kann ein kleiner Grill leicht transportiert werden. Letztere bringen jedoch nicht die gleiche Hitze auf, wie die größeren Varianten. So kann beispielsweise ein Holzkohlegrill oder auch ein Gasgrill leicht umgestellt werden. Einige Modelle sind extra mit Rollen ausgestattet, um die Flexibilität des Grillplatzes zu erhöhen.