#kinderhochbett
7 Fotos

Kinderhochbett - Ideen

In vielen Kinderzimmern ist es das absolute Highlight: Das Hochbett! Als behaglicher Rückzugsort für kuschelige Stunden oder als Ort zum Spielen und Toben bietet ein Kinderhochbett zusätzlichen Platz und Staufläche. Unsere Community-Mitglieder zeigen dir, wie sie das Kinderhochbett ihrer Kleinen liebevoll in Szene gesetzt haben!


AUS DER COMMUNITY
Neueste Fotos
Ähnliche Fotos

Wie wäre es mit einem Spielbett, welches als Schlafplatz, Piratenschiff, Traumschloss, Kuschelecke und Ort zum Lernen nutzbar ist? Klingt in Kinderohren gut, oder? Möglich ist dies mit einem Kinderhochbett, denn ein solches vereint Spaß und Bedarf im Kinderzimmer. Ein Hochbett peppt das Kinderzimmer auf und kann sogar zu einem kleinen Spielplatz umfunktioniert werden – beispielsweise mit einer anmontierten Rutsche. Passend bedruckte Vorhänge und Zubehör verwandeln das Kinderhochbett im Nu in ein fantasievolles Spielbett.

Welche Arten von Kinderhochbetten gibt es?

Ein klassisches Hochbett ist mindestens 160 Zentimeter hoch. Diese Höhe erlaubt es, eine Rutsche zu montieren, und dass Kinder ohne Probleme unter dem Möbel stehen können. Der frei gewordene Stauraum bietet, je nach Belieben, Platz für einen Schreibtisch, eine Spielecke oder sogar Schränke.

Halbhohe Betten sind ideal für jüngere Kinder, weil sie – wie der Name es bereits suggeriert – niedriger als traditionelle Hochbetten sind. Die Verletzungsgefahr durch ein Herunterfallen im Schlaf oder durch ein Ausrutschen auf der Leiter ist bei einem solchen Kinderbett geringer.

Ein Etagenbett spart Platz und ist besonders praktisch, wenn sich Geschwister ein Kinderzimmer teilen sollen. Die Betten werden in einem Etagenbett übereinander angeordnet. So bleibt mehr Zimmerfläche zum Dekorieren und Spielen frei. Doch Achtung: Ein Etagenbett ist kein Hochbett im klassischen Sinne, denn es bietet darunter keinen zusätzlichen Raum zum Verstauen von Gegenständen.

Am flexibelsten ist ein Umbaubett als Kinderhochbett, denn es "wächst" mit dem Kind mit. Auch eröffnen sich bei diesem Kinderbett mit wenigen Handgriffen neue Einrichtungsmöglichkeiten: vom sicheren, niedrigen Bett zum platzsparenden Hochbett. Jedes Mal, wenn das Bett in die Höhe wächst, lässt sich der Stauraum unter dem Hochbett neu einrichten. Ist eine bestimmte Höhe erreicht, kann auch eine Rutsche montiert werden. So wird das Kinderhochbett automatisch zum Spielbett.

Worauf ist bei einem Kinderhochbett zu achten?

Die Qualität der Verarbeitung und des Materials ist bei einem Kinderhochbett sehr wichtig. Denn ein Hochbett muss belastbar sein: Toben und Spielen auf und unter dem Bett sollte es über Jahre aushalten können. Lass dich in der Community inspirieren, wie ein Kinderhochbett optimal integriert werden kann. Im Kinderzimmer wird längst fleißig im Hochbett gespielt? Wir freuen uns auf ein Foto deiner platzsparenden Lösung auf COUCHstyle!