#kleinewohnung
1 Foto

Kleine Wohnung einrichten - Ideen

Selbst aus der kleinsten Wohnung lässt sich mit ein wenig Planung und ein paar Tricks ein charmantes Zuhause schaffen. Lasst euch hier bei den Mitgliedern der COUCHstyle Community inspirieren und sammelt Ideen, wie es am besten gelingt, eure kleine Wohnung optimal einzurichten.


AUS DER COMMUNITY
Neueste Fotos

Ideen für kleine Wohnungen

Wohnen auf kleinem Raum benötigt oftmals mehr Planung als das Einrichten großzügig geschnittener Räume. Doch keine Sorge: Beachtet ihr folgende Tipps bei der Raumgestaltung eurer kleinen Wohnung, verwandelt ihr diese schnell in ein smartes Raumwunder!

1. Tipp: Flexibel einsetzbare Möbel für kleine Wohnung auswählen

Möbel, die mehrere Zwecke erfüllen oder besonders flexibel sind, bewirken in kleinen Wohnungen Wunder. Auch intelligente Möbel können helfen, den Alltag in einer kleinen Wohnung effizienter und komfortabler zu gestalten. Wenn diese dann noch zusätzlichen Stauraum schaffen umso besser. Ein zusammenklappbarer Küchentisch, ein Schlafsofa oder ein besonders schlankes Hochregal sparen zum Beispiel kostbaren Platz und geben je nach Situation und Bedarf die Möglichkeit, kleine Räume optimal zu nutzen.

 Wer nur ein Zimmer zur Verfügung hat, kann versuchen, verschiedene "Areale" einzurichten: Schlafbereich, Wohnzimmer, Arbeitsplatz. Diese verleihen dem Raum Struktur, lassen das kleine Zimmer wohnlicher und einladender wirken.

2. Tipp: An Wänden Stauraum schaffen

Bevor es ans Einrichten geht, könnt ihr bereits mit der Wandgestaltung einen großen Anteil zur optischen Vergrößerung eurer Wohnung beitragen. Helle Wandfarben verleihen kleinen Räumen "Weite", wirken frisch und dezent. Praktischer Platz zum Verstauen lässt sich einrichten, indem Regale nicht nur an der langen Wandseite, sondern auch in Ecken (wie hinter Türen) integriert werden. So kann zum Beispiel auch der Arbeitsplatz in ein Wandregal integriert werden, sollte kein Platz für einen Schreibtisch da sein.

3. Tipp: Beleuchtung clever einsetzen

Ein durchdachtes Beleuchtungskonzept sorgt nicht nur für Helligkeit. Es belebt kleine Räume, indem Möbelstücke und Deko wohnlich in Szene gesetzt werden. Für besonders niedrige Räume eignen sich Leuchten, die ihr Licht an die Decke oder zumindest an obere Wandbereiche werfen. Auch hier zahlt sich eine helle Wandgestaltung aus: Helle Farben reflektieren das Licht besser als dunkle.

4. Tipp: Spiegel an die Wand bringen

Kleine Räume können durch einen Spiegel deutlich größer wirken. Idealerweise sollte der Spiegel so platziert werden, dass er eine helle Fläche widerspiegelt – also eher eine weiße Wand als ein vollgestopftes Bücherregal. Zudem sind bei einigen Modellen hinter dem Spiegel kleine Ablagefächer oder Schubladen angebracht – so kann man ganz easy und unauffällig zusätzlichen Stauraum in seiner kleinen Wohnung schaffen.