#london
4 Fotos

London - Ideen

London Bridge is falling down, falling down, falling down… Nein, hoffentlich passiert nicht das, was der traditionelle englische Kinderreim prophezeit. Was würden denn die jährlich 18 Millionen Touristen der Hauptstadt Großbritanniens beim Fehlen einer ihrer Sehenswürdigkeiten sagen?


AUS DER COMMUNITY
Neueste Fotos


Die Stadt mit den tausend Gesichtern

Man könnte meinen, London sei so groß, dass ein Besuch der britischen Metropole sowieso zu einer Überreizung führen werde. Gut möglich, bei der scheinbar endlos langen Liste an Sehenswürdigkeiten, darunter über 45 Museen (übrigens fast alle kostenfrei) sowie zahllose geschichtsträchtige Bauwerke. In nur wenigen Flugstunden erreichbar, eignet sich London für einen Wochenendtrip ebenso wie für einen längeren Aufenthalt. Genug zu sehen gibt es auf jeden Fall.

Bereits 50 n. Chr. gegründet hat London jede relevante europäische Epoche miterlebt: Angefangen als römischen Siedlung bis zum Handelsknotenpunkt schlechthin, vom Zentrum des Commonwealth bis zum Schauplatz europäischer Finanzen. Von all diesen Erfahrungen und Entwicklungen lassen sich in London Spuren entdecken.


Von Juwelen, Wachs und Detektiven

Einen Überblick über Londons Attraktionen zu geben ist wahrscheinlich genauso komplex, wie alle Boutiquen und Geschäfte in der Oxford Street aufzuzählen. Dennoch ist es interessant, ein paar Hintergründe über manche Sehenswürdigkeiten zu kennen.


Die Liste ist noch lang…

Shakespeares Globe Theatre, Big Ben, Hyde Park, Trafalgar Square, Harrods – Londons Attraktionen zu erkunden, nimmt viel Zeit in Anspruch und bietet seinen Besuchern damit unheimlich viel zu Erkunden. Keine Sorge, nimmt man sich nur einige wenige Sehenswürdigkeiten auf einmal vor, wirkt London gar nicht mehr so unüberschaubar. Außerdem ist das der ideale Grund, die britische Metropole einmal mehr zu besuchen.