#pool
103 Fotos

Pool - Ideen

Ein eigener Pool ist für viele das Sahnehäubchen bei der Erfüllung des Traumes vom Eigenheim. Spontane Erfrischung, Wassergymnastik und Poolparties: ein eigener Pool macht Spaß! Es gibt ein paar Dinge, die beachtet werden müssen bevor der Spaß losgehen kann. Erfahrt auf COUCHstyle wie ihr das Beste aus eurem Pool holt!



AUS DER COMMUNITY
Neueste Fotos
weitere Fotos laden

Welche Varianten gibt es?

Nicht jeder hat die finanziellen Mittel und den Platz im Garten um sich einen Pool einbauen zu lassen. Zum Glück gibt es günstige Alternativen: Das Aufblasbecken und das Stahlrahmenbecken.

Das Stahlrahmenbecken ist in der Regel ein Aufstellbecken, das heißt es kann relativ schnell auf- und wieder abgebaut werden. Stahlrahmenbecken sind sehr stabil und können über den Winter im Garten stehen gelassen werden. Das Wasser wird je nach Bedarf frisch in das Schwimmbecken gefüllt. Stahlrahmenbecken können aber auch in die Erde gebaut werden. Die Stahlwände sind außen meist mit Kunststoff beschichtet und innen schutzlackiert. Die Innenhüllen gibt es in vielen verschiedenen Farben, wobei Blau die beliebteste Wahl ist.

Das Aufblasbecken wird oft als sogenanntes Planschbecken unterschätzt. Mittlerweile gibt es hochwertige Aufblasbecken, die auch Erwachsenen Freude bereiten können. Dennoch dienen sie eher der schnellen Erfrischung als sportlichen Verausgabungen.

Wichtiges Zubehör

Sowohl eingelassene Schwimmbecken als auch Stahlrahmenbecken benötigen einiges an Zubehör. Bleibt das Wasser im Becken, muss die Wasserqualität regelmäßig geprüft werden. Unerlässlich für eine gute Wasserqualität sind dabei Filter und Pumpe. Eine mechanische Filteranlage ist eine effizientere Alternative zum oft schon im Pool integrierten Sandfilter. Die Pumpe saugt das Wasser an und führt es zum Filter, anschließend wird das gereinigte Wasser zurück in den Pool gepumpt.

Pools können entweder mit Fliesen oder einer Poolfolie ausgelegt werden. Die Poolfolie ist die günstigere Variante, wobei sie auch den Vorteil bietet, wetterfester als Fliesen zu sein. An Ästhetik muss dabei nicht eingebüßt werden: Poolfolie gibt es in tollen Designs und Farben. Der aktuelle Trend: Poolfolie in Sandoptik.