#retroschlafzimmer
3 Fotos

Retro-Schlafzimmer - Ideen

Wie schlief es sich eigentlich damals in den 60er, 70er Jahren, als die Rolling Stones laut aus den Boxen tönten und die jungen Mädchen nächtelang von den Beatles träumten, eingekuschelt in ihre farbenfrohe Frottee-Bettwäsche, die in den 70er Jahren doch so beliebt war? Die Frage lässt sich leicht beantworten – mit einem Retro-Schlafzimmer, das in vergangenen Zeiten schwelgen lässt.


AUS DER COMMUNITY
Neueste Fotos

Wir müssen nicht in den 60er oder 70er Jahren aufgewachsen sein, um den Retro-Spirit rund um unser Bett wieder aufleben zu lassen. Wer sein Schlafzimmer verändern und es mit einer ordentlichen Portion Retro neu beleben möchte, muss vor allem mit Farben arbeiten. Senfgelb, rot-orange Kombinationen oder kräftiges Blau und Grün sind typisch für den Retro-Stil, doch gerade in einem Retro-Schlafzimmer sollte man sich für Varianten aus ähnlichen Farbtönen entscheiden, damit es nicht zu unruhig wirkt.

Retro-Möbel sind schlicht in ihrer Form. Abgerundete Ecken und wenig Verzierungen zeichnen den 70er-Jahre-Stil aus, dafür sind die Möbel in Farbe und Material umso markanter. Ob ein mit orangefarbenem Stoff überzogenes Bett oder ein Bett mit Wildleder-Applikationen und kurzen, verchromten Beinen: Es gibt viele Möglichkeiten, seinen Schlafraum im Retro-Stil einzurichten. Möbel und Lampen für ein Retro-Schlafzimmer lassen sich besonders gut auf Flohmärkten und in Vintage-Stores finden – runde, organische Formen sind typisch für den Stil und erschaffen eine warme, gemütliche Atmosphäre im Retro-Schlafzimmer – perfekt zum Entspannen, Kuscheln und Ausschlafen.