#sitzsack
38 Fotos

Sitzsack - Ideen

Es ist eine der kleinen Freuden des Alltags: sich auf den Sitzsack plumpsen lassen und zu entspannen! Größte Popularität genoss der Sitzsack in den 1960er Jahren und feierte in den 90ern sein Comeback. Doch auch heute findet man den knautschigen Sitzplatz in vielen Wohnungen – und seit es wetterfeste Exemplare gibt auch zunehmend auf dem Balkon oder im Garten.



AUS DER COMMUNITY
Neueste Fotos
weitere Fotos laden

Dank der vielfältigen Variationen lässt sich ein Sitzplatz ganz unproblematisch in die Wohnräume integrieren.

Die Hülle gibt es aus verschiedenen Stoffen, aus Leder, gemustert oder ganz klassisch einfarbig. Auch Motiv-Sitzsäcke und Themen-Sitzsäcke in Tierformen werden immer beliebter. Das Füllmaterial besteht meistens aus wärmeleitenden Schaumstoff- oder Styroporflocken und ist dadurch nicht nur komfortabel, sondern auch sehr behaglich. Dank dieser flexiblen Füllung passt sich dieses gemütliche Sitzmöbel optimal an die Körperform an. Ein weiterer Vorteil des Füllmaterials ist seine Leichtigkeit. So sind Sitzsäcke viel mobiler als Sessel und können überall hin verschoben werden.

Aus einem Sitzsack und mehreren Bodenkissen entsteht im Handumdrehen eine lässige Relax-Ecke, denn das riesige Sitzkissen kann auch als Liege verwendet werden. Im Kinderzimmer wird aus dem Sitzsack ein Wohnelement, auf dem sich die Kinder austoben können, gekuschelt oder gelesen werden kann.

Lasse dich von unseren Wohnideen mit Sitzsäcken inspirieren!