#stehlampe
310 Fotos

Stehlampe - Ideen

Stehlampen sind nicht nur ein praktisch und nützlich, sondern auch ein äußerst schickes Wohnaccessoire. Sie sorgen für eine kuschelig-gemütliche Atmosphäre und machen aus einer Wohnung ein Zuhause. Viele Modelle haben neben dem Gestell mit Deckenanstrahlung einen zusätzlichen Arm mit separater Leuchte. Diese eignet sich ideal als Leselampe und richtet den Lichtstrahl direkt dahin, wo er benötigt wird.



AUS DER COMMUNITY
Neueste Fotos
weitere Fotos laden

Diese besondere Form der Lampe sorgt aufgrund ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für schöne Beleuchtung im ganzen Haus.

Von Schirm bis zum Fuß

Eine Stehlampe im klassischen Sinn besteht aus Lampenfuß, Gestell, Lampenschirm und – je nach Modell – einer separat verwendbaren Leseleuchte. Selbstredend, dass es dank Massenproduktion und Konsumverhalten in unserer Gesellschaft jede dieser Komponenten in allen denkbaren Formen, Größen und Farben passend zu jedem Geschmack und Einrichtungsstil gibt. Der Fuß einer Stehlampe ist neben dem Lampenschirm und dem Leuchtmittel der wichtigste Teil der Leuchte: Neben dem funktionalen Aspekt – das schwerkraftbedingte Ausgleichen des Lampenschirm-Gewichts – bestimmt das Design des Fußes das komplette Erscheinungsbild der Lampe maßgeblich: Von aufwendig verzierten bis zu funktional-unauffälligen Lampenfüßen gibt es wohl kaum ein Modell, dass es nicht gibt.

Der ideale Ort für Stehlampen

Stehlampen sind unkomplizierte Beleuchtungslösungen: Selbst wenn wenig Platz vorhanden ist, passen sie dank ihres schlanken Designs in fast jede Ecke und somit in jedes Zimmer der Wohnung. Das meist indirekte Licht taucht den Raum in eine herrliche Wärme. Das Wohnzimmer ist in der Regel der typischste Schauplatz einer solchen Stehlampe. Hier werden die Leuchten meist in Ecken platziert, in der Kombination mit der Wohnlandschaft oder dem Lieblingssessel. Eine Stehlampe ist ein fast unverzichtbares Accessoire in diesem Raum und gerade wegen ihrer stilvollen Funktionalität sehr beliebt. Als indirekte Lichtquelle sorgt sie für Gemütlichkeit, mit einer Extraleuchte versehen, dient sie als geschmackvolle Leselampe. Im Schlafzimmer kann eine Stehleuchte herkömmliche Nachttischlampen ersetzten und macht neben dem Bett eine super Figur.

Zum Raum-Highlight werden Stehleuchten, wenn sie aus der Ecke herausgeholt und freistehend im Raum platziert werden. In den letzten Jahren haben sich Design und Look von Stehlampen grundlegend verändert. Durch den Einsatz von Edelstahl, Metall und anderen hochwertigen Materialien, hat sich die funktionale Lampe zum beliebten Design-Element entwickelt. Früher meist als ergänzende Lichtquelle verwendet, ersetzten die Deckenbestrahler inzwischen in der ein oder andren Wohnung klassische Deckenleuchten komplett. Gerade für Heimwerker-Muffel die sich vor schwieriger Bausubstanz fürchten, ist diese Alternative zu empfehlen.

Individuelle Raumbeleuchtung

Stehlampen lassen sich auch in die Smart Home-Beleuchtung integrieren und mit anderen Lichtquellen vernetzen. So kann die Raumatmosphäre individuell der Stimmung angepasst werden. Um die Lichtintensität zu variieren ist jedoch nicht gleich ein Smart-Home-Paket notwendig: Die neueren und innovativen Stehlampen-Modelle verfügen meist über einen Dimmer, mit dem man die Helligkeit der Leuchte stufenlos regulieren kann. Auch die Variation der Leuchtmittel, die in die Lampen eingesetzt werden, kann bereits zu einer veränderten Raumstimmung führen: Halogen, LED und normale Glühbirnen gibt es in verschiedenen Farben und Ausführungen, die unterschiedliche Lichtstimmungen erzeugen. Die Farbe des Lichts hat dabei eine starke Auswirkung auf die Raumatmosphäre und die eigene Stimmung: Während Gelb eine beruhigende Wirkung nachgesagt wird, fördert Grün die Kreativität, rotes Licht schafft Gemütlichkeit und violettes Licht wirkt anregend.