#wandschablone
2 Fotos

Wandschablone - Ideen

Kahle Wände und gähnende Langeweile an der grauen Raufasertapete? Und bei einem Wandtattoo fehlt Dir einfach die Gestaltungsfreiheit? Dann sind Wandschablonen genau die richtige Lösung für Dich! Egal ob Blütenranken, Sprüche, Bordüren, Figuren oder Tiere – mit Wandschablonen gestaltest Du einen individuellen Blickfang in Deiner Wohnung und kannst Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Was es zu beachten gilt und beispielhafte Wohnideen zeigen wir Dir hier.


AUS DER COMMUNITY
Neueste Fotos

Wandschablonen haben den Vorteil, dass die Schablonen sich mehrmals verwenden lassen. So kann eine Wandschablone für mehrere Räume genutzt beziehungsweise unterschiedliche Motive in jeweils neuer Komposition oder Kolorierung neu kombiniert werden. Bei Bordüren hat die Wandschablone zusätzlich den Vorteil, dass sie durchgängig und ohne Unterbrechung des Motivs aufgemalt werden kann.

Die Wahl des passenden Motivs: Die Auswahl an Wandschablonen ist groß – daher überlegt man sich am besten vorher, was zum Stil des Raumes und zum eigenen Geschmack passt. Möchtest Du Dich täglich neu von Deinem Lieblingszitat inspirieren lassen? Kein Problem: Schablonen mit Sprüchen und Zitaten gibt es in Hülle und Fülle! Soll es hingegen eine schicke Bordüre sein oder eine Blumenranke, wird sich mit Sicherheit auch dafür das passende Motiv finden lassen. Inspirierende Ideen, die Dir bei der Entscheidung weiterhelfen können, liefern unsere Wohnbilder.

Anwendung einer Wandschablone: Die Wandschablone ist in der Handhabung sehr einfach. Durch ihre selbstklebende Beschaffenheit ist sie an jeder gewünschten Stelle positionierbar. Große Wandschablonen müssen gegebenenfalls aus mehreren einzelnen Folien zusammengesetzt werden. Wichtig ist, dass die Folie gut auf dem Untergrund haftet, sodass sich beim Anmalen keine Farbe unter die Vorlage schiebt. Anschließend wird spezielle Wandfarbe auf eine Farbpalette oder in eine Farbwanne gegeben. Mit einem Pinsel, einem Schwamm oder einem Schablonierroller wird nun der Anstrich vom Rand nach innen durchgeführt. Dabei gilt es, statt eines dicken Auftrags lieber mehrere dünne Farbschichten übereinander zu malen. Das Ergebnis ist dann deutlich besser und die Gefahr, dass Farbnasen unter die Wandschablone gelangen, wird umgangen. Auch ein Farbverlauf, Glitzereffekte oder Schatten lassen sich in den Anstrich einarbeiten. Noch im nassen Zustand wird die Schablone abgezogen, damit das Wandbild mit einer schönen Kontur trocknen kann. Wandschablonen und Malutensilien können mit Wasser gereinigt und wiederverwendet werden.

Der Unterschied zu Wandtattoos lässt sich somit wie folgt darstellen: Wandschablonen werden zum Schablonieren verwendet. Die Schablone ist vielfach verwendbar und kann in den persönlichen Lieblingsfarben ausgemalt werden. Zusätzlich lassen sich mit diversen Techniken Effekte beim Ausmalen der Wandschablone erzielen. Daher kann eine Wandschablone im Gegenzug zu einem fertigen Wandtattoo immer wieder neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen. Das Wandtattoo hingegen wird im gewünschten Motiv und Farbton ausgewählt und ist unveränderlich. Zwar lässt sich ein qualitativ hochwertiges Wandtattoo auch mehrmalig wieder von der Wand ablösen und an einer anderen Stelle positionieren, allerdings bieten Wandtattoos nicht die Einsatzvielfalt wie Wandschablonen: Eine Schablone kann neben der Verschönerung der Wand auch zum Gestalten anderer Materialien verwendet werden. So kann beispielsweise das Motiv mit der entsprechenden Farbe auch auf Textilien, Holz und Glas übertragen werden.

Wandschablonen sind eine genial einfache Lösung, Deinen Wänden Leben einzuhauchen! Lass Dich überraschen von der Vielfalt und den Einsatzmöglichkeiten, die Dir eine Wandschablone bietet. Ideen und Anregungen findest Du mithilfe unserer Wohnbilder.