#dielenboden
214 Fotos

Dielenboden - Ideen

Wunderschön gemasert und das leise Knarren beim Darüberlaufen – ein schöner Dielenboden verleiht jedem Altbau Gemütlichkeit und Charme. In unserer Community erwarten dich tolle Einrichtungsideen und Gestaltungstipps rund um den beliebten Bretterboden.


AUS DER COMMUNITY
Neueste Fotos
weitere Fotos laden

Über die Planken gehen

Der Dielenboden ist eine der ältesten Arten von Holzfußboden. Der Holzboden überzeugt mit seinem natürlichen Look, der jedem Raum Wärme und Individualität verleiht. Die Besonderheit eines Dielenbodens sind die sehr breiten und vor allem langen Holzbohlen. Diese können sich über die gesamte Raumlänge erstrecken. Hergestellt werden die Dielen aus 8 bis 22 Millimeter starkem Vollholz. Ein Dielenboden ist daher sehr robust und langlebig. Die besondere Schönheit des Dielenbodens entsteht durch kleine Makel wie Astlöcher oder verschiedene Farbpigmente im Holz der Dielen. Diese Eigenschaften sind dabei nicht die einzigen Vorteile, die ein gut verarbeiteter Dielenboden mit sich bringt. Denn gleichzeitig ist er pflegeleicht, hygienisch, fußwarm und kann sogar das Raumklima durch die Aufnahme und Abgabe von Feuchtigkeit verbessern.

Kein Brett vor dem Kopf!

Während man Dielen früher noch aus sogenannten Herzbrettern herstellte, die direkt aus der Mitte des Baumes herausgeschnitten wurden, ist die Verlegung der Dielen heutzutage viel einfacher geworden. Mit einer Nut und einer Feder versehene Dielen, die als gespundet bezeichnet werden, ermöglichen, dass die einzelnen Dielen passgenau ineinander geschoben werden können.

Auf dem Holzweg

Dielen, Parkett und Laminat sind doch irgendwie alle gleich? Bei den vielen verschiedenen Bodenbelägen kann man schnell den Überblick verlieren. Laminat besteht aus einer dünnen Holzspanplatte die mit Kunststoff beschichtet wird, Parkett und Dielen sind vollständig aus Holz und somit deutlich hochwertiger und teurer. Es passiert auch häufig, dass Dielenboden mit Parkett verwechselt wird. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass die Massivholzdielen bei einem traditionellen Dielenboden aus einem Stück gefertigt werden. Parkett kann hingegen aus mehreren Schichten bestehen. Außerdem wird die Oberfläche von einem Dielenboden erst nach dem Verlegen mit Wachs oder Lack bearbeitet. Beim Parkett passiert dieser Vorgang schon vor dem Verlegen.

Aus dem richtigen Holz geschnitzt

Dielenboden kann in vielen verschiedenen Holzarten erworben werden. Für die Herstellung werden mittlerweile überwiegend Hölzer wie Eiche, Tanne, Kiefer, Fichte oder Douglasie verwendet. Die Douglasie und Eiche sind hierbei aufgrund ihrer Maserungen und Härte besonders beliebt.

Lass dich von der COUCHstyle-Community mit vielen schönen Ideen zum Thema Dielenboden inspirieren und finde tolle Ideen für dein Zuhause. Du hast auch einen schönen Dielenboden? Dann zeig ihn uns! Lade ein Bild deiner Wohnung mit dem Hashtag #dielenboden in der Community hoch – wir sind gespannt, wie du wohnst.